Social Networks

DSC-Kleinstschüler belegen beim Vorbereitungsturnier in Landshut einen guten 2. Platz

Beim ersten Vorbereitungsturnier der Saison 2014/2015 hinterließen die DSC-Kleinstschüler am vergangenen Sonntag in Landshut einen sehr guten Eindruck und belegten einen beachtlichen 2. Platz. Obwohl man nur mit drei Reihen antrat, konnte die Deggendorfer Mannschaft in spielerischer und kämpferischer Hinsicht überzeugen und in den drei Begegnungen zwei Siege einfahren.

 

EV Landshut – Deggendorfer SC ( 4:6 )
In der ersten Partie gegen den Gastgeber erwischten die Deggendorfer den besseren Start und setzten sich innerhalb weniger Minuten mit 1:3 ab. Die Landshuter Mannschaft steckte allerdings nicht auf und kämpfte sich mit zwei Toren wieder ins Spiel zurück. Die DSC'ler waren um die passende Antwort jedoch nicht verlegen und konnten erneut auf 3:6 davonziehen. Obwohl Landshut kurz vor Spielende nochmals auf 4:6 herankam, schaukelten die Deggendorfer den Vorsprung sicher über die Ziellinie.

 

Deggendorfer SC – EHC Straubing ( 11:2 )
Auch in der zweiten Partie gegen Straubing fanden die DSC'ler besser ins Spiel. Die Gäubodenstädter traten in dieser Begegnung nur sehr selten in Erscheinung und waren größtenteils damit beschäftigt, den Schaden halbwegs in Grenzen zu halten. Die Deggendorfer Kleinstschüler blieben das ganze Spiel über im Vorwärtsgang und zeigten dabei großen Torhunger. Bis zur Schlusssirene schraubten sie den Spielstand auf ein auch in dieser Höhe verdientes 11:2.

 

Deggendorfer SC – Starbulls Rosenheim ( 4:8 )
Im letzten Spiel agierte Rosenheim von Beginn an sehr druckvoll und legte sich ein 0:3-Führungspolster zu. Deggendorf gab sich jedoch noch nicht geschlagen und verkürzte den Spielstand auf 1:3. Die Oberbayern hatten das Spiel allerdings zu jeder Zeit sicher im Griff und konnten, wenn nötig, immer wieder einen Gang höher schalten und so ihren Gegner sicher auf Distanz halten. Obwohl die Deggendorfer Kleinstschüler in der Schlussphase der Partie nochmals zu vielen guten Torchancen kam, war am 4:8 Sieg für Rosenheim einfach nicht zu rütteln.