Social Networks

Kleinstschüler A des DSC beenden Punktspielsaison mit Heimturnier

Am Samstag stand für die Kleinstschüler A des DSC (Jahrgänge 2007 und 2008) das letzte Punktspieltur-nier auf dem Programm. Im heimischen Stadion in Deggendorf hatte man die Nachwuchsteams der DEL-Vereine aus Nürnberg, München und Ingolstadt zu Gast. Da die bisherigen Vergleiche des DSC mit allen drei Mannschaften im Laufe der Saison jedes Mal höchstspannend waren und sowohl mit Siegen als auch mit Niederlagen endeten, versprach das letzte Punktspielturnier das Saison noch einmal eine interessante Angelegenheit zu werden.


Im ersten Spiel traf das an diesem Tag von Reinhard Haider gecoachte Team des DSC gleich auf den „Angstgegner" EHC 80 Nürnberg. In einem bis zum Ende spannenden und absolut ausgeglichenen Spiel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, so dass zwei individuelle Fehler auf Seiten des DSC ausschlaggebend für den Ausgang der Partie waren. Der EHC 80 Nürnberg konnte so das Spiel glücklich mit 2:0 für sich entscheiden.


Im zweiten Match des Tages wartete der EHC München auf die Deggendorfer. Die Spieler des DSC hat-ten wohl zu Beginn der Partie die Enttäuschung über die Niederlage gegen Nürnberg noch nicht über-wunden, da der EHC München sofort mit 1:0 in Führung gehen konnte. Danach kam der DSC kurzzeitig besser ins Spiel und konnte durch Tore von Elias Röhrner und Toni Fürst mi 2:1 in Führung gehen. Doch die Münchner waren an diesem Tag einfach cleverer und ließen sich durch den Rückstand nicht verunsichern. Mehr als der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 3:4 durch Richard Grinwald war für den DSC nicht mehr zu holen, so dass die Partie am Ende mit 3:7 verloren ging.


Auch das letzte Spiel des Turniers gegen den bis dahin verlustpunktfreien ERC Ingolstadt begann an diesem für den DSC bis dahin verkorksten Tag alles andere als vielversprechend: Ingolstadt ging in Führung und konterte auch den Ausgleich durch Elias Röhrner mit zwei weiteren Toren zum zwischenzeitlichen 1:3. So musste der DSC erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Doch die Deggendorfer Jungs bewiesen Moral: Erst konnte Alexander Benz auf 2:3 verkürzen, ehe wiederum Elias Röhrner der Ausgleich gelang. Toni Fürst netzte schließlich sogar zur vielumjubelten 4:3 Führung ein. Der DSC brachte dieses Ergebnis jedoch nicht über die Zeit, so dass den Ingolstädtern noch der 4:4 Ausgleich gelang. Damit konnten sich die Kleinstschüler wenigsten mit einem Teilerfolg von der Punktesaison 2016/2017 verabschieden. Bevor es endgültig in die Sommerpause geht, stehen noch das Freundschaftsturnier in Passau am nächsten Samstag sowie das eigene Abschlussturnier am letzten Märzwochenende auf dem Programm.