Social Networks

Kleinstschüler A des DSC gewinnen überlegen den Suttner-Cup 2017 in Germering

Am Samstag holten sich die Kleinstschüler (Jahrgänge 2007 und 2008) des DSC in überragender Manier den Sieg beim Suttner-Cup 2017 in Germering.
Der Einladung der Wanderers Germering waren neben dem Gastgeber und dem DSC auch die Mannschaften der Hockey School Pardaugava aus Riga (Lettland), des ERC Ingolstadt II, des ESV Kaufbeuren und des ESC Holzkirchen gefolgt. Der Suttner-Cup 2017 wurde im Modus „jeder gegen jeden" ausgetragen.


Der DSC traf im ersten Spiel gleich auf das weit angereiste Team der Hockey School aus Riga. Nach einem guten Start der Deggendorfer gelang Daniel Gavriluk das 1:0 für den DSC. Anschließend schlichen sich in das Deggendorfer Spiel einige Unachtsamkeiten ein, die die Letten eiskalt bestraften. So konnte Pardaugava trotz optischer Feldüberlegenheit des DSC das Spiel drehen und mit 3:1 in Führung gehen. Doch das Team von Karl-Heinrich Stern gab sich nicht geschlagen und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Toni Fürst brachte den DSC schließlich auf 2:3 heran, ehe Derik Müller eine der vielen sich bietenden Chancen noch zum 3:3 Ausgleich verwerten konnte. Dies war zugleich auch das Endergebnis und der einzige Punktverlust des DSC im gesamten Turnier.


Das zweite Spiel gegen die Mannschaft des ERC Ingolstadt begann wieder mit einem frühen Tor des DSC. Richard Grinwald brachte seine Farben bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Front. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konterten Derik Müller, Toni Fürst und Xaver Reif mit weiteren Toren für den DSC, so dass relativ schnell eine 4:1 Führung heraussprang. Der ERC Ingolstadt gab jedoch nicht auf und kam noch einmal auf 4:3 heran. Dann verschärfte der DSC das Tempo und kam durch weitere Tore von Richard Grinwald, Alexander Benz, Daniel Gavriluk, Viktor Skorohodov und Xaver Reif (2) bei einem zusätzlichen Gegentor zu einem ungefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten 10:4 Sieg. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, wenn zwei weiteren Toren von Viktor Skorohodov die Anerkennung nicht versagt geblieben wäre.


Gleich nach dem Mittagessen wartete mit dem Gastgeber Wanderers Germering der stärkste Gegner und spätere Turnierzweite auf die Deggendorfer Mannschaft. Doch in dieser Partie bestand zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Sieger des Spiels. Der DSC spielte konzentriert und konnte durch Tore von Viktor Skorohodov (2), Elias Röhrner, Xaver Reif, Richard Grinwald und Toni Fürst eine sichere 6:0 Führung herausspielen, ehe der Gastgeber zum Anschlusstreffer kam. Elias Röhrner erhöhte anschließend auf 7:1. Das 7:2 in der letzten Phase des Spiels war nur noch Ergebniskosmetik für die Hausherren, so dass der DSC einen ungefährdeten 7:2 Sieg feiern konnte.


Beflügelt durch diese Ergebnisse ließ man in den noch ausstehenden zwei Partien den Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Zuerst konnte der ESV Kaufbeuren mit 11:0 besiegt werden, ehe der ESC Holzkirchen mit 12:0 das Nachsehen hatte. Die Tore im Spiel gegen Kaufbeuren erzielten Toni Fürst (3), Daniel Gavriluk (2), Richard Grinwald, Tobias Kopp, Alexander Benz (2), Elias Röhrner und Viktor Skorohodov und im Spiel gegen Holzkirchen Viktor Skorohodov (3), Daniel Gavriluk (2), Toni Fürst, Elias Röhrner (2), Tobias Kopp, Derik Müller (2) und Leo Stelzl.

 

Somit beendete der DSC den Suttner-Cup 2017 ohne Niederlage und die Mannschaft konnte bei der anschließenden Siegerehrung den Siegerpokal in Empfang nehmen.

 

170219_U10A_Suttner_cup_Sieg

Die beim Suttner-Cup 2017 in Germering siegreiche Mannschaft des DSC