Social Networks

Kleinstschüler A des DSC zum Rückrundenstart auf Platz 3

Nachdem die Kleinstschüler A die Vorrunde sehr erfolgreich gestalten konnten, bekommt man es in der Rückrunde nun mit den stärksten Mannschaften der anderen Gruppen zu tun. Der DSC trifft dabei auf die Teams des EHC München, der Wanderers Germering, des ERC Ingolstadt und des EHC Nürnberg (an diesem Wochenende spielfrei).


Kurios und unter für ein Kleinstschülerturnier inakzeptablen Bedingungen verlief dabei das erste Punkteturnier am Sonntag in München: Es fand im Freiluftstadion im Münchner Ostpark statt. Das erste Spiel gegen den Gastgeber EHC München startete vielversprechend. Gleich in der ersten Minute des Spiels ging der DSC mit 1:0 in Führung. Im anschließend einsetzenden Schneechaos, in dem der Puck unter der Schneedecke zeitweise kaum noch zu sehen war, mussten die Deggendorfer noch den Ausgleich hinnehmen, ehe die Partie zum Schneeräumen unterbrochen werden musste. München kam nach dieser Zwangspause mit den vorherrschenden Bedingungen besser zurecht und konnte am Ende mit 3:1 gewinnen.


Auch das zweite Spiel gegen die Wanderers Germering verlief kurios: Trotz einer zwischenzeitlichen 4:1 und 5:2-Führung endete das Spiel noch 6:6 unentschieden. In der spielentscheidenden Phase des Spiels versäumten es die Turnierverantwortlichen, bei einer Unterzahl des DSC einen Reihenwechsel anzuzeigen. Dadurch musste der DSC ungerechtfertigt lange mit einem Spieler weniger auf dem Eis auskommen. Trotz eines nach Spielende angezeigten Ergebnisses von 6:6 wurde dem DSC im offiziellen Spielbericht jedoch unerklärlicherweise ein 8:4-Sieg zugesprochen.


Bei der dritten Partie gegen den ERC Ingolstadt hatte der Wettergott dann ein Einsehen und das Match konnte ohne Schneefall gespielt werden. In einer munteren und spannenden Partie ging es hin und her, doch an diesem Tag war das Glück nicht auf Deggendorfer Seite: Das Team von Karl-Heinrich Stern musste sich mit 5:7 geschlagen geben. Dies bedeutete, unabhängig von der Wertung des Spiels gegen Germering den dritten Platz.


Die Tore für den DSC erzielten Elias Röhrner (3), Viktor Skorohodov, Richard Grinwald, Xaver Reif und Niko Fatyka (je 2) sowie Daniel Gavriluk.

170117_Schnee_ostpark

Foto vom Schneechaos im Spiel gegen den EHC München