Social Networks

Starker Auftritt der Kleinstschüler A des DSC in Germering und Ingolstadt mit zwei zweiten Plätzen belohnt

Am vergangenen Wochenende waren die Kleinstschüler (Jahrgänge 2007 und 2008) des DSC gleich bei drei Punkteturnieren im Einsatz. Während die Kleinstschüler A am Samstag in Germering und am Sonntag in Ingolstadt antreten mussten, absolvierten die Kleinstschüler B ihr Turnier am Sonntag in Dingolfing.

 

Für die Kleinstschüler A begann das Wochenende in Germering sehr erfolgreich. In einem äußerst spannenden Spiel, das bis zuletzt auf Messers Schneide stand, besiegte der DSC am Ende den EHC München durch ein Tor von Viktor Skorohodov mit 1:0. Eine starke Mannschaftsleistung sowie die beiden hoch konzentriert agierenden Torhüter Balint Banyai und Karl Jungbauer waren die entscheidenden Faktoren für diesen Sieg.
Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber Wanderers Germering ließen die DSCler von Anfang an keinen Zweifel am Sieger dieser Partie aufkommen. Nach der 1:0 Führung der Wanderers gleich zu Beginn des Spiels stellte Toni Fürst mit einem Hattrick das Ergebnis binnen kürzester Zeit auf 3:1. Jonas Alt, Viktor Skorohodov, Jonas Seidl und noch zweimal Toni Fürst sorgen bei noch einem weiteren Gegentreffer für klare Verhältnisse, so dass der DSC die Partie mit 8:2 gewinnen konnte.


Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen EHC 80 Nürnberg um den Tagessieg. In einer Partie auf Augenhöhe war das Glück dieses Mal nicht auf Seiten des DSC, so dass das Team von Trainer Karl-Heinrich Stern mit 3:7 das Nachsehen hatte. Die Treffer für den DSC erzielten dabei Viktor Skorohodov, Toni Fürst und Moritz Reif. Diese Ergebnisse bedeuteten am Samstag hinter dem EHC Nürnberg den zweiten Platz.


Am Sonntag beim Turnier in Ingolstadt trafen die Kleinstschüler A des DSC gleich im ersten Spiel des Tages erneut auf den EHC 80 Nürnberg. Dieses Mal kamen die Deggendorfer besser in die Partie und ging durch Xaver Reif mit 1:0 in Front. Die Nürnberger konnten das Spiel jedoch drehen und ihrerseits eine 2:1 Führung herausspielen. Dem zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich durch Viktor Skorohodov ließ Toni Fürst die erneute Führung für den DSC folgen. Pech hatte der DSC, dass der Schiedsrichter beim Spielstand von 3:2 einen regulären Treffer von Jonas Alt nicht anerkannte. So konnte der EHC Nürnberg in der ausgeglichenen Partie noch einmal zurückschlagen. Nach dem 3:3 gelang den Nürnbergern sogar noch ein weiterer Treffer, so dass das Spiel am Ende äußerst unglücklich mit 3:4 verloren wurde.


Mit dem ERC Ingolstadt wartete im zweiten Spiel gleich der nächste Hochkaräter. Mit einer hochkonzentrierten Leistung beherrschte der DSC die Partie von Anfang an und konnte folgerichtig durch zwei Tore von Richard Grinwald und einem Treffen von Alexander Benz das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden und somit das erste Mal in dieser Saison gegen Ingolstadt gewinnen. Die auch an diesem Tag wieder sehr gut agierenden Torhüter Balint Banyai und Karl Jungbauer feierten damit bereits ihren zweiten Shutout an diesem Wochenende.


Im dritten Spiel des Tages konnten – wie bereits am Vortag – die Wanderers aus Germering erneut besiegt werden. Die Tore beim hochverdienten 8:4- Sieg erzielten Elias Röhrner, Toni Fürst (2), Alexander Benz, Daniel Gavriluk, Sebastian Reichl und Viktor Skorohodov (2).
Damit belegten die Kleinstschüler A auch am Sonntag in diesem starken Teilnehmerfeld wieder den zweiten Platz in der Tageswertung. Auch in der Gesamttabelle konnte der DSC nach drei von fünf Turnieren am EHC München und dem ERC Ingolstadt vorbeiziehen und hinter dem EHC Nürnberg auf Platz 2 vorrücken.

170211_U10A_Ingolstadt

Spielszene DSC-ERC Ingolstadt am Sonntag