Dein DSC-Fanshop

Fanshop open

Unser exklusiver Partner:

HCS Support
Klubkasse

Premiumpartner

Social Networks

Die Knaben des DSC behalten gegen die Markham Shamrocks mit 9:6 die Oberhand

Nach langen Warten war die Pause endlich vorbei und die Knaben bestritten ihr erstes Vorbereitungsspiel für die neue Saison. Das war auch gleich erfolgreich. Man setzte sich in einer abwechslungsreichen Partie mit 9:6 (4:1,0:1,5:4) gegen Markham durch. Für die meisten war es ein besonderes Erlebnis gegen eine kanadische Mannschaft zu spielen, denn so oft wird man in den Genuss nicht kommen. Für die Kanadier war es bereits das 4. Spiel seit der Ankunft in Bayern, zuvor besiegte man RB Salzburg (5:1), Landshut (5:3) und unterlag Rosenheim knapp (5:6).
Die Partie begann gleich erfreulich, nach 36 Sekunden konnte Sascha Maul den DSC bereits in Führung bringen. Die Freude hielt nicht lange, denn Markham konnte Lilly Uhrmann nur 20 Sekunden später zum 1:1 überwinden. Danach übernahm der DSC das Kommando und spielte sich zahlreiche Chancen heraus. Diese nutzten Neuzugang Martin Schmidter (7./9.) und Sascha Maul (10.) zur schnellen 4:1-Führung. Markham setzte immer wieder Nadelstiche, fand aber in Lilly Uhrmann ihre Meisterin.
Nach der Pause war das Spiel vermehrt durch Strafen geprägt und so wollte wenig Spielfluss aufkommen. Der DSC musste einige Zeit in Unterzahl überstehen, vor allem durch einen unnötigen Check von Sascha Maul, das mit einer Spieldauer geahndet wurde. Die DSC'ler verteidigten das Gehäuse bravurös und ließen keinen Treffer in Unterzahl zu. Mittlerweile stand mit Steve Gabriel ein Neuzugang im Tor. Der musste dann in der 36. Minute das 2:4 hinnehmen. Man hatte selbst etliche Chancen, vergab diese aber reihenweise.
Im letzten Drittel konzentrierte man sich wieder auf das spielerische und so fielen noch neun weitere Treffer. Martin Schmidter legte drei weitere Treffer nach (41./43./49.). In der 43. Minute hielt Steve Gabriel zudem einen Penalty von Markham. Kurze Zeit später traf Markham zum zwischenzeitlichen 3:6 (48.). Nachdem Martin Schmidter regelwidrig zu Fall gebracht wurde, verwandelte er den Penalty souverän zum 8:4 (57.). Markham ließ aber nicht locker und kam durch zwei Treffer (58./59.) noch einmal heran und nahm am Ende den Torwart vom Eis. Oliver Ditz machte mit dem Empty-Net-Treffer den Auftaktsieg in der Vorbereitung perfekt.


Tore/Assist: Martin Schmidter 6/3, Sascha Maul 2/2, Jonas Stern 0/2, Maximilian Stern 0/1, Florian Gruber 0/1
Strafen: Deggendorf 23 Min. + Spieldauerdisziplinarstrafe S.Maul (Bandencheck), Markham 14 Min.

150902_DSC-Markham

Foto: Ch. Häusler/Donau-Anzeiger