Nach dem eindrucksvollen Sieg beim Tabellenzweiten aus Frankfurt muss der Deggendorfer SC am Freitag sogleich die nächste lange Fahrt antreten. In Dresden treffen die Deggendorfer dabei auf die heimischen Eislöwen, einem direkten Tabellennachbarn.

Aktuell trennen beide Mannschaften sechs Punkte. Der DSC steht dabei mit 25 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz, während die Eislöwen mit 19 Punkten einen Platz hinter dem Team von Trainer John Sicinski rangieren.

Zwar besiegten die Dresdner im ersten Aufeinandertreffen der Saison den DSC mit 3:5, dennoch läuft es bei den Sachsen alles andere als rund. Trotz einiger namhafter Neuzugänge im Sommer, wie zum Beispiel Jordan Knackstedt oder Christian Billich, konnten sich die Eislöwen bisher nicht als das Team präsentieren, das sie vor der Saison mit Sicherheit sein wollten. Dennoch ist das Team von Trainer Brad Gratton auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Dresdner haben einige Spieler im Kader, die mit ihrer individuellen Klasse ein Spiel entscheiden können, wie zum Beispiel den bereits angesprochenen Jordan Knackstedt, der mit 29 Scorerpunkten aktuell teamintern die Topscorerwertung anführt.

Keine einfache Aufgabe also für den DSC, der nach fünf Siegen in Folge auf der Siegerstraße bleiben will. Spielbeginn am Freitag in Dresden ist um 19:30 Uhr. Das Spiel wird, wie gewohnt, auf SpradeTV übertragen.