Mit einem Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim komplettiert der Deggendorfer SC seine englische Woche. Nachdem das Team von Trainer John Sicinski bereits am Dienstag gegen eine hessische Mannschaft siegen konnte, wollen die Deggendorfer Kufencracks am Sonntagabend nachlegen und auch die Bad Nauheimer in Verlegenheit bringen.

Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Spielzeit zog der DSC bei den Hessen den Kürzeren. Lange hielten die Deggendorfer dabei das Spiel offen und konnten im dritten Abschnitt sogar den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich erzielen. Am Ende setzten sich die Nauheimer, auch dank zweier Empty-Net-Tore, mit 5:2 durch.

Trotz des durchwachsenen Saisonstarts steht das Team von Trainer John Sicinski vor dem Wochenende nahezu auf Augenhöhe mit den Hessen, die vor diesem Wochenende nur einen Punkt vor dem DSC und damit auf dem zehnten Tabellenplatz liegen.

Gefährlichste Angreifer im Trikot der Nauheimer sind aktuell die Sylvester-Brüder, die die interne Topscorerwertung anführen. Nach Dustin (26 Punkte) und Cody (20 Punkte) steht aktuell Andrej Bires mit 17 Scorerpunkten auf dem dritten Rang der Scorerwertung. Dem ein oder anderen Deggendorfer Fan dürfte dieser Name ein Begriff sein, denn Bires traf in der vergangenen Spielzeit in den Oberliga Playoffs mit den Moskitos Essen auf den DSC.

Auf heimischem Eis sinnt der Deggendorfer SC also auf Revanche für die Pleite im Hinspiel und will die nächste Punkte vor dem eigenen Publikum einfahren. Spielbeginn am Sonntag in der Festung an der Trat ist, wie gewohnt, um 18:30 Uhr.