Der Deggendorfer SC musste auch bei seinem Heimspiel am Sonntagabend eine Niederlage einstecken. Gegen den EC Bad Nauheim verlor das Team von Trainer John Sicinski vor 1958 Zuschauern mit 2:5.

Das Spiel begann alles andere als gut für die Hausherren. In der zweiten Spielminute – während eines Deggendorfer Powerplays – fingen die Gäste einen Pass von Cody Brenner, der an diesem Abend den Vorzug vor Jason Bacashihua erhielt, ab und stellten durch Maximilian Brandl früh auf 0:1. Kurz darauf musste ein Deggendorfer in die Kühlbox und die Hessen zogen ihr erstes Überzahlspiel in dieser Partie auf – und dieses war auch gleich von Erfolg gekrönt. Cody Sylvester verwertete einen Pass seines Bruders Dustin zum 0:2. Den DSC-Cracks war die Verunsicherung nach diesem frühen Gegentreffer deutlich anzusehen und so brachten sie in der Folgezeit nur wenig auf die Reihe. Als dann in der 15. Minute Cody Brenner einen Schuss ins kurze Eck passieren ließ, war der Arbeitstag für ihn getan und wurde durch Jason Bacashihua ersetzt. Dies schien der benötigte Weckruf für den DSC zu sein, denn nur wenige Sekunden nach dem 0:3 verkürzte René Röthke mit 1:3, als er einen Abpraller ins lange Eck verwandelte. In den restlichen fünf Minuten des ersten Abschnitts spielten nur noch die Deggendorfer und drückten auf den erneuten Anschlusstreffer. Dieser wollte aber in den ersten 20 Minuten nicht mehr fallen.

Im zweiten Drittel verflachte die Partie nun zusehends und der Elan, den die Deggendorfer gegen Ende des ersten Abschnitts noch aufbrachten, war wie verflogen. Per Doppelschlag in der 28. Minute erhöhten die Gäste dann durch Maximilian Hadraschek und Cody Sylvester sogar auf 1:5.

In der zweiten Hälfte der Partie plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Beide Seiten erspielten sich nur noch selten nennenswerte Chancen. Einen Treffer konnten die Deggendorfer dann allerdings noch erzielen. In der 60. Minute bediente Curtis Leinweber den heranstürmenden Christopher Kasten, der den Puck eiskalt versenkte.

Damit muss der Deggendorfer SC ein Null-Punkte-Wochenende hinnehmen und muss am kommenden Freitag erneut auswärts ran. Zu Gast ist das Team von Trainer John Sicinski dann bei den Tölzer Löwen. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.