Im Vorfeld des DEL2-Spiels zwischen dem Deggendorfer SC und den Kassel Huskies konnte sich der DSC als Gastgeber für die Unternehmerfahrt der Landkreise Deggendorf und Freyung-Grafenau präsentieren.

Nachdem sich der stellvertretende Landrat Josef Färber in seiner Begrüßung als Eishockeyfan geoutet hatte, startete der eigentliche Zweck der Veranstaltung: Für die Unternehmer veranstalten die Landratsämter diese Fahrt als Unterstützung beim Netzwerken. Firmeninhaber sollen neue Kontakte finden und alte pflegen. Immer wieder stehen dabei auch Besuche bei Sportveranstaltungen auf dem Programm, wie Regionalmanager Herbert Altmann vom Landratsamt Deggendorf und sein Kollege Stefan Schuster für den Landkreis Freyung-Grafenau in den einleitenden Worten im VIP-Raum des Deggendorfer Eisstadions ausführten.

DSC-Vorstand Artur Frank nutze dann die Gelegenheit, seinen Verein vorzustellen und wurde dabei auch emotional, als er auf die Erfolge im vergangenen Jahr zurückblickte. Auch das soziale Engagement mit mehr als 200 Kindern, die im Verein nicht nur das Eishockeyspielen erlernen, sondern auch wichtige „Soft-Skills“ für das spätere Leben vermittelt bekommen, die Unterstützung des Mama-Zentrum am Klinikum Deggendorf, das Projekt Kinderherzen oder Sammelaktionen wie für das Tierheim in Plattling, gehören für Frank selbstverständlich zu Gesamtkonzept „Deggendorfer SC“ dazu.

Abgeschlossen wurden die Vorträge durch Manuel Madunic von Kim Sportsmanagement aus München. Madunic nahm das Thema Werbung in einem emotionalen Umfeld wie dem Eishockey unter die Lupe und zeigte anschaulich, wie Unternehmen von der Zusammenarbeit mit einem Verein wie dem DSC profitieren können und das nicht nur beim Verkauf oder der Markenbildung, sondern auch beim für Unternehmen immer bedeutender werdenden Thema der Mitarbeitergewinnung.

Bevor die zahlreichen Besucher ein spannendes Eishockeyspiel gegen die Kassel Huskies live miterleben durften, bekamen sie noch bei einem Rundgang durch das Eisstadion die komplette Infrastruktur mit Fitnessraum, Kabinentrakt, Pressetribüne, Gastronomie, etc. präsentiert.

Abgerundet wurde der Besuch der Unternehmer durch ein Catering, das der Betreiber des Restaurants „Da Benito“ im Deggendorfer Eisstadion bereitgestellt hatte.