Am kommenden Freitag empfängt der Deggendorfer SC die Roten Teufel aus Bad Nauheim. Gegen den Tabellenvierten erwartet die Fans ein doppeltes Vergnügen, denn die Rockband Powertrip wird vor dem Spiel und in den Drittelpausen für rockige Stimmung in der Eissporthalle sorgen.

Die Mitglieder der Band Powertrip sind musikalisch schon weit herumgekommen und waren in so bekannten Band wie Railway oder Bonfire erfolgreich. Mit kernigen Rocksongs wird die Band die Stimmung so richtig anheizen und auf das Spiel einstimmen. Bereits ab 19:15 Uhr wird es heißen: Rock the Ice!

Damit es auch die Mannschaft auf dem Eis so richtig krachen lassen kann, muss gegen den Tabellenvierten aus Hessen schon zu Beginn des Spiels alles passen, denn die Mannschaft von Christof Kreuzer spielt eine richtig Starke Saison. Zuletzt wurde das hessische Derby gegen die Löwen aus Frankfurt in eigener Halle mit 5:4 nach Penaltyschießen gewonnen, wobei man schon mit 2:4 zurücklag und mit Toren in der 42. Und 60. Spielminute noch den Ausgleich herstellen konnte. Um den 4. Platz zu verteidigen, dürfen sich die Teufel keinen Ausrutscher erlauben, denn Bietigheim und Kaufbeuren lauern nur mit 3 Punkten Abstand auf den Plätzen 5 und 6.

Verstärkt haben sich die Nauheimer zuletzt mit dem Kanadier Louke Oakley, der in seinen ersten beiden Spielen für seinen neuen Arbeitgeber gleich 4 Punkte (2 Tore + 2 Vorlagen) erzielen konnte.

Beim DSC hat Trainer Kim Collins nach dem Abgang von Kyle Just wieder 4 Kontingentspieler zur Verfügung. Der Kanadier Josh Brittain wird nach überstandener Verletzung wieder ins Aufgebot zurückkehren. Ob das auch bei Dimitrij Litesov klappt, steht noch nicht fest. Der Strümer hat zwar während der Woche wieder auf dem Eis trainiert, aber ob ein Einsatz möglich ist, wird sich wie bei den Förderlizenzspielern kurzfristig entscheiden. Wer bei „Rock the Ice“ nicht am 15. Februar 2019 live im Stadion dabei sein kann, hat wie immer die Möglichkeit, das Spiel auf Sprade-TV mitzuverfolgen.