Während und nach dem Spiel des Deggendorfer SC gegen den ESV Kaufbeuren am 22. Februar 2019 war es mehrfach zu Becherwürfen auf die Eisfläche gekommen. Beim Verlassen des Eises wurde auch ein Schiedsrichter getroffen. Insgesamt muss der DSC eine Strafe von 1.500 Euro an die DEL2 entrichten.

Der Haupttäter konnte zwar auf den Videoaufnahmen festgestellt werden, allerdings gelang keine Identifizierung, so dass der DSC nun auf die Fans und Zuschauer hofft. Diese sind aufgerufen, bei der Ergreifung der Becherwerfer mitzuhelfen und den Verein zu unterstützen. Erfreulich wäre natürlich, wenn sich Becherwerfer selbst ihrer Verantwortung stellen und beim DSC melden würden.