Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Von den Lindau Islanders wechselt David Zabolotny an die Donau.

Der gebürtige Pole mit deutschem Pass kann mit seinem 25 Jahren bereits über viel Erfahrung im Herrenbereich aufweisen. Jahrelang spielte er in Polens höchster Spielklasse und durchlief auch die dortigen Nachwuchsnationalmannschaften. Zabolotny wechselte im Laufe der Spielzeit 2017-18 dann in die Oberliga, wo er sich bei den Lindau Islanders sofort zum absoluten Leistungsträger entwickelte. Mit einer Fangquote von 91,6% kann der Linksfänger in der vergangenen Spielzeit den zweitbesten Wert in der gesamten Oberliga vorzuweisen. Diese Leistungen blieben nicht unbemerkt und so war Zabolotny in den letzten beiden Jahren stets im Kader der polnischen Nationalmannschaft.

DSC-Sportdirektor Neville Rautert ist froh, dass man einen Torhüter wie Zabolotny nach Deggendorf lotsen konnte. „David kann trotz seines jungen Alter bereits auf viel Erfahrung zurückgreifen. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat, denn wir sehen auch bei ihm auch für die Zukunft noch viel Potenzial nach oben“.