Mit der Unterstützung von knapp 200 mitgereisten Fans aus Deggendorf kam der DSC am Sonntagabend zu einem souveränen 5:1-Auswärtssieg bei den Selber Wölfen

Der DSC startete optimal in die Partie bei den Selber Wölfen. Das erste Überzahlspiel konnte Kyle Osterberg in der 4. Spielminute auf Pass von Marcel Pfänder zur Führung nutzen. Mitte des Auftaktdrittels konnten dann aber die Gastgeber ausgleichen, bevor Thomas Greilinger mit 2 Toren in zweiten Abschnitt seine Mannschaft auf die Siegerstraße führte und damit erneut seine Klasse bewies. Das 3:1, das nur wenige Sekunden vor der 2. Pause, also zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt.

Vor 1654 Zuschauern stellte René Röthke im Schlussdrittel endgültig die Zeichen auf Sieg. Kurz vor Ende des Spiels durfte sich dann auch noch Youngster Marlon Wolf mit seinem ersten Treffer im Seniorenbereich in die Statistik eintragen. Nicht nur das Endergebnis von 5:1 für den DSC spiegelt die Überlegenheit der Niederbayern wieder. Auch die Schussstatistik war deutlich: 51 hatte das Team von Coach Dave Allison auf das Tor der Franken geschossen, während die Gastgeber nur zu 29 Schüssen auf das von David Zabolotny gehütete DSC-Gehäuse kamen.

Damit hat der DSC die optimale Ausbeute von 6 Punkten aus dem Auftaktwochenende in der Oberliga Süd geholt. Weiter geht es schon am Mittwoch, 2. Oktober um 20 Uhr im Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim.