Am Ende stand ein deutlicher 8:4-Auswärtssieg des Deggendorfer SC auf der Anzeigetafel in Sonthofen. So deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt, war dieses Spiel aber nicht gelaufen.

Etwas schmeichelhaft war die Führung für den Deggendorfer SC nach dem 1. Abschnitt. Bis zum Führungstreffer durch Thomas Greilinger, der eine Einzelleistung erfolgreich abschloss, hatten die Gastgeber das Spiel bestimmt. Insgesamt wirkte der DSC über weite Phasen der ersten beiden Drittel zu sorglos, so dass die Allgäuer im 2. Abschnitt immer wieder die Führungstreffer der Niederbayern, die Sergej Janzen und Stephane Döring erzielten, ausgleichen konnten.

Erst im Schlussdrittel agierte das Team von Coach Dave Allison konsequenter, was sich vor allem auf die Chancenverwertung positiv auswirkte. Kyle Osterberg zeigte mit 2 Treffern zur zwischenzeitlichen 5:3-Führung seine individuelle Klasse und schoss damit den DSC auf die Siegerstraße. René Röthke, Greilinger und Curtis Leinweber trafen ebenfalls im Schlussdrittel. Der 4. Treffer von Sonthofen zum zwischenzeitlichen 7:4 aus Deggendorfer Sicht, war letztlich nur noch Ergebniskosmetik.

Nach der vollen Ausbeute von 12 Punkten in 4 Spielen bleibt der Deggendorfer SC vor dem Schlagerspiel am Sonntag gegen den SC Riessersee weiter auf dem 1. Platz der Tabelle der Oberliga Süd.