Nachdem der Deggendorfer SC die ersten vier Spiele in der diesjährigen Oberligasaison erfolgreich gestalten konnte, kommt es am morgigen Sonntag zum nächsten Topspiel. Zu Gast in der Festung an der Trat wird dann nämlich der SC Riessersee sein, der aktuell den dritten Tabellenplatz innehat.

Der SC Riessersee, der nach dem finanziellen Aus in der DEL2 im Sommer 2018 in die Oberliga abstieg, startete mit einer sehr jungen Mannschaft in die Oberliga, die von erfahrenen Akteuern wie Ex-DEL Spieler Uli Maurer angeführt wird. Unterstützt werden die Garmischer dabei von Kooperationspartner EHC München, der die Riesserseer Philosophie unterstützt. Der oberbayerische Kooperationspartner stellt dem SCR hochtalentierte Nachwuchsspieler zur Verfügung, um in der Oberliga Spielpraxis zu erhalten. Einer dieser Spieler ist Dennis Lobach. Der 19-jährige Angreifer war bereits vergangene Saison in Garmisch im Einsatz und konnte dort in acht Spielen starke zwölf Scorerpunkte für sich verbuchen. Der gute Saisonstart der Oberbayern verdeutlicht auch, dass die Philosophie der Garmischer voll aufgeht.

Dennoch hat das Team von Trainer George Kink bereits früh in der Saison mit dem Verletzungspech zu kämpfen. Mit den Verletzungen von Anton Radu, Routinier Florian Vollmer und Kontingentspieler Viktor Östling muss der Garmischer Bandenchef aktuell gleich auf drei wichtige Spieler verzichten. Anfang der Woche haben die Riesserseer Verantwortlichen jedoch auf die Verletzungsmisere reagiert und mit Calder Brooks einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Dem kanadischen Stürmer gelang beim gestrigen 8:0 Heimerfolg über die Lindau Islanders auch gleich der erste Treffer.

Nach dem perfekten Start in die Saison will der Deggendorfer SC den Spielemarathon im morgigen Heimspiel mit einem Sieg abschließen. Ob Routinier Christoph Gawlik dabei in den Kader zurückkehren wird, wird sich erneut kurzfristig entscheiden. Spielbeginn in der Festung an der Trat ist um 18:30 Uhr. Präsentiert wird dieses Heimspiel von OKAL Haus, Ihr Fertighausanbieter.