Erneut hat der Deggendorfer SC eine Auswärtsaufgabe souverän erledigt. Mit 6:0 gewann die Mannschaft um die Doppeltorschützen Thomas Greilinger und Andrew Schembi gegen den EV Weiden. Diesmal konnte Torhüter David Zabolotny einen Shutout feiern.

Vor 1294 Zuschauern in der Weidener Eishalle zeigten die Gäste aus Niederbayern über die gesamte Spielzeit, dass sie fest entschlossen waren, auch im 8. Saisonspiel in Folge einen Sieg einzufahren. Während das Spiel im 1. Abschnitt noch relativ ausgeglichen war und nur der überragende Topscorer Thomas Greilinger den Führungstreffer erzielen konnte, war der DSC ab dem 2. Drittel deutlich überlegen. Nach 3 schnellen Treffern durch Christoph Gawlik, Marcel Pfänder und Andrew Schembri zwischen der 31. und 35. Spielminute, war die Begegnung im Grunde bereits entschieden.

Im Schlussabschnitt ließen Greilinger und Schembri noch jeweils ihren zweiten Treffer folgen. Da der Deggendorfer SC defensiv kaum Möglichkeiten für die Oberpfälzer zuließen, ging der Sieg am Ende auch in dieser Höhe in Ordnung.

Der Deggendorfer SC rangiert nach 8 Spieltagen weiterhin an der Spitze der Tabelle der Eishockey Oberliga Süd. Ohne Niederlage und mit 22 Punkten hat die Mannschaft von Trainer Dave Allison nun bereits 6 Punkte Vorsprung auf Platz 2, wo sich derzeit der Sonntagsgegner, der EC Peiting befindet. Anpfiff des Spitzenspiels des 9. Spieltags ist am 20.10.2019 um 18:30 Uhr in der Festung an der Trat.