Ein Topspiel jagt beim Deggendorfer SC aktuell das nächste. Am vergangenen Sonntag traf das Team von Trainer Dave Allison auf den EC Peiting, am kommenden Freitag treffen die zweiplatzierten Deggendorfer dann auf den aktuell Drittplatzierten, den EV Füssen.

Der EV Füssen ist die Überraschungsmannschaft der diesjährigen Oberligasaison. Der Aufsteiger steht aktuell auf einem hervorragenden dritten Platz und übertrifft damit sämtliche Erwartungen. Headcoach Andreas Becherer, der jüngst, nach den tollen Erfolgen zu Saisonbeginn, mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bei den Allgäuern belohnt wurde, schickt junge und hungrige Truppe aufs Eis. Mit viel Biss und Einsatz beweisen die Füssener Woche für Woche, dass sie mit diesen Tugenden und ohne große Stars erfolgreich sein können. So verteilen sich die Scorerpunkte der Allgäuer auf die ganze Mannschaft. Sieben Spieler konnten bereits zweistellig scoren, inklusive des aktuellen Topscorers Dejan Vogl, der nach 20 Spielen 19 Scorerpunkte (8 Tore, 11 Assists) besteuern konnte.

Auch der Deggendorfer SC dürfte keine guten Erinnerungen an das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften haben. Im Hinspiel siegte der EV Füssen auf heimischem Eis mit 4:2 und brachte dem DSC Ende Oktober die erste Niederlage nach regulärer Spielzeit bei.

DSC-Coach Dave Allison und seine Mannschaft dürften also vor der Stärke des EVF gewarnt sein, der drei der letzten vier Spiele für sich entscheiden konnte. Ob Allison am Freitag wieder auf Stephane Döring und Andreas Gawlik zurückgreifen kann steht noch nicht fest. Beide sind im Laufe der Woche wieder in das Mannschaftstraining miteingestiegen und arbeiten an ihrem Comeback. Spielbeginn am kommenden Freitag ist um 20 Uhr. Diese Partie wird präsentiert von OKAL, Häuser der Premiumklasse.