Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd kann der Deggendorfer SC einen Neuzugang vermelden. Aus der DEL2 wechselt Verteidiger Martin Kokes zu den Niederbayern. Sollten die Formalitäten rechtzeitig erledigt werden können, soll der Neuzugang bereits am Freitag gegen die Eisbären aus Regensburg für seinen neuen Verein auflaufen.

Der 24-jährige war in der aktuellen Saison für Crimmitschau aufgelaufen, wo er 21 Spiele absolvierte. In der Vorsaison holte der 191 cm große und 90 kg schwere Defender mit den Ravensburg Towerstars die Meisterschaft in der DEL2. Der gebürtige Tscheche mit deutschem Pass war vor seinem Wechsel zu den Towerstars in der Saison 2017/18 in der 1. und 2. Tschechischen Liga meist für seinen Heimatverein aus Litvinov aktiv. Mit diesem wurde er auch tschechischer Meister.

Der klassische Stay-At-Home-Verteidiger soll mit seiner körperlich robusten Spielweise die Deggendorfer Hintermannschaft stabiler machen, wie der sportliche Leiter Neville Rautert unterstreicht: „Martin ist ein großer, starker Defensivverteidiger. Es wird unangenehm für die Gegner sein, gegen ihn zu spielen. Er ist jung und wurde in Litvinov sehr gut ausgebildet. Er wird auf jeden Fall eine neue Dynamik in unsere Mannschaft bringen.“