Nachdem der Deggendorfer SC am Freitag im Heimspiel gegen den SCR Riessersee bereits gegen ein oberbayerisches Team antrat, reist das Team von Trainer Dave Allison am Sonntag nach Oberbayern, wo sie auf den EC Peiting treffen.

Nach der Meisterschaft in der Oberliga Süd vergangene Spielzeit läuft es in dieser Saison noch nicht wirklich rund beim EC Peiting. Mit 52 Punkten steht das Team von Trainer Sebastian Buchwieser aktuell auf dem siebten Tabellenplatz. Generell gleicht die Saison des EC Peiting einem großen Auf und Ab. Siegesserien wechseln sich mit Niederlagenserien ab. Unter anderem ist der Grund für die Schwankungen auch beim Verletzungspech der Oberbayern zu suchen. Mit Wayne Lucas, dem Ex-Deggendorfer Simon Maier, Brad Miller und nun auch noch Nardo Nagtzaam fehlen den Peitingern wichtige Spieler. Trotzdem ist das Team von Trainer Sebastian Buchwieser nicht zu unterschätzen. Am vergangenen Freitag holten die Peitinger im Heimspiel gegen die Memmingen Indians einen Punkt. Grund dafür war unter anderem die Rückkehr von Topverteidiger Andreas Feuerecker. Der Routinier gab erst letzten Freitag sein Comeback auf heimischem Eis und soll der angeschlagenen Peitinger Defensive mehr Stabilität geben.

Zweimal trafen beide Mannschaften in dieser Spielzeit aufeinander. Zunächst bezwang der ECP den DSC in der Festung an der Trat mit 4:5 nach Verlängerung und Anfang Dezember landete das Team von Trainer Dave Allison einen 1:6 Kantersieg in Peiting. Spielbeginn am Sonntag ist um 18 Uhr. Die Partie wird von SpradeTV übertragen.