Am kommenden Wochenende kommt es für den Deggendorfer SC zu einem Doppelvergleich mit dem EV Füssen. Am Freitag reist das Team von Trainer Dave Allison ins Allgäu, während am Sonntag der Traditionsverein und ehemalige deutsche Meister in Deggendorf seine Visitenkarte abgibt.

Keine guten Erinnerungen dürften die Deggendorfer jedoch an die letzten beiden Aufeinandertreffen haben. Zwei Niederlagen gab es für den DSC in den Duellen mit dem EVF in der Hauptrunde. Zunächst verlor die Allison-Truppe Ende Oktober mit 4:2 in Füssen und auch auf heimischem Eis zogen die Deggendorfer mit 3:6 den Kürzeren. Nach den zuletzt wechselhaften Auftritten will der DSC am kommenden Wochenende endlich wieder zur Konstanz zurückkehren. Einfach wird dies allerdings nicht. Neben Filip Reisnecker, der aktuell mit der U19-Nationalmannschaft unterwegs ist, steht auch hinter dem Einsatz von Topscorer Andrew Schembri ein Fragezeichen. Schembri hatte sich im Spiel gegen die Lindau Islanders verletzt. Weitere Untersuchungen stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist hingegen Kontingentspieler Kyle Osterberg. Sollten sämtliche Belastungstests positiv ausfallen, ist ein Einsatz am Wochenende im Bereich des Möglichen.

Beim Heimspiel gegen den EV Füssen bietet der Deggendorfer SC erstmals im Rahmen des „Kids Day“ testweise eine Kinderbetreuung während des Spiels an (weitere Infos folgen). Spielbeginn in der von der Firma Feilmeier präsentierten Partie ist am Sonntag um 18:45 Uhr. Am Freitag kreuzen unsere Jungs um 19:30 Uhr in Füssen die Schläger mit dem EVF. Übertragen wird die Partie von AISportswatch und kann kostenpflichtung unter folgendem Link gebucht werden: https://aisw.tv/video/38169