Weiter wird beim Deggendorfer SC am Kader für die kommende Spielzeit gebastelt. Von den Selber Wölfen kommt Torhüter Niklas Deske nach Deggendorf und folgt damit Trainer Henry Thom nach.

Seit der Saison 2017/18 stand der 25-jährige Schlussmann im Kasten der Selber Wölfe und ist damit den Deggendorfer Fans bestens bekannt. Aber schon vor seiner Zeit beim Ligakonkurrenten konnte er bereits trotz seines jungen Alters reichlich Erfahrung sammeln. Im Herrenbereich stand der Linksfänger in der DEL2 für die Heilbronner Falken, die Fischtown Pinguins und die Eispiraten Crimmitschau auf dem Eis, sowie in der Oberliga für den EC Bad Nauheim, Hamburger SV, EHV Schönheide und die Hannover Indians.

Sein neuer Coach Henry Thom ist froh, dass die Verpflichtung geklappt hat: „Niklas hat die letzten Jahre gezeigt, dass er einer der Top-Torhüter in der Oberliga ist, der konstant seine Leistung bringt. Außerdem ist er ein charakterstarker Typ, der sehr gut in die Mannschaft passt.“

In der abgelaufenen Saison war der 184 cm große und 81 kg schwere Torhüter mit einem Gegentorschnitt von 3,30 und einer Fangquote von 91% auch statistisch unter den Top-Goalies der Oberliga Süd.

Mit der Verpflichtung von Deske ist allerdings auch klar, dass dies den Abschied von David Zabolotny bedeutet, der kein Vertragsangebot von Seiten des DSC mehr erhält. Der Deggendorfer SC bedankt sich bei David für seinen Einsatz im Trikot des DSC und wünscht dem sympathischen Goalie alles Gute und viel Erfolg auf seinem privaten und sportlichen Lebensweg.