An einem ungewohnten Samstagabend trat der Deggendorfer SC zu einem weiteren Testspiel, dieses Mal auswärts in Lindau, an. Dabei verbuchte das Team von Trainer Henry Thom einen deutlichen 1:7 Erfolg und feierte vor leeren Rängen den ersten Testspiel-Erfolg der Saison.

Vor der Partie musste DSC-Coach Henry Thom neben Thomas Greilinger auch noch auf Verteidiger Andreas Gawlik verzichten, der angeschlagen pausieren musste.

Beide Mannschaften starteten wenig spektakulär in die Partie, sodass Chancen in den ersten Minuten Mangelware waren. Die größte Möglichkeit in der Anfangsphase hatte Chase Schaber, als er allein in eigener Unterzahl an Lindaus Keeper Nikita Quapp scheiterte. Nach zehn gespielten Minuten bot sich erneut eine Break-Möglichkeit, als René Röthke nach einem schnellen Konter frei vor Quapp auftauchte. Zwar scheiterte der Routinier noch am Schoner des Lindauer Torwarts, Andrew Schembri besorgte im Nachschuss allerdings das 0:1 für die Deggendorfer. In der Folgezeit wurden nun auch die Hausherren etwas gefährlicher und glichen in der zwölften Spielminute aus. Verteidiger Eric Bergen zog von der blauen Linie einfach mal ab und überwand DSC-Keeper Raphael Fössinger zum 1:1. Zwar gab es in den restlichen Minuten noch Chancen auf beiden Seiten, weitere Treffer sollten im ersten Abschnitt jedoch nicht mehr fallen.

Auch im zweiten Drittel gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Beide Seiten konnten sich Chancen erspielen, jedoch war sowohl bei Quapp, als auch bei Fössinger Endstation. In der 31. Minute fiel schließlich der nächste Treffer. Tadas Kumeliauskas bediente Erik Gollenbeck, der mit einem präzisen Schuss aus dem Handgelenk das 1:2 markierte. Dies war gleichermaßen auch der Spielstand nach zwei gespielten Dritteln.

Im Schlussabschnitt nahm der DSC das Heft immer mehr in die Hand und konnte früh durch David Kuchejda (43.) auf 1:3 stellen. Danach ging es Schlag auf Schlag. Marcel Pfänder im Powerplay (45.) und Andrew Schembri per Alleingang (46.) erhöhten schnell auf 1:5. Damit war das Spiel faktisch entschieden, doch das Team von Trainer Henry Thom spielte nun munter weiter und konnte das Ergebnis durch zwei Treffer von René Röthke (50. und 55.) sogar noch um zwei weitere Treffer nach oben schrauben.

Für den Deggendorfer SC ist es der erste Sieg in der Vorbereitung. Am kommenden Mittwoch geht es für die DSC-Cracks weiter mit einem Testspiel gegen den DEL2-Club Bayreuth Tigers. Spielbeginn ist um 20 Uhr.