Nach dreiwöchiger Abstinenz stieg der Deggendorfer SC am Sonntagabend wieder ins Spielgeschehen der Oberliga Süd ein. Auf heimischem Eis gelang der Mannschaft von Trainer Henry Thom beim Comeback von Thomas Greilinger ein deutlicher 5:1 Sieg über den SC Riessersee.

Der DSC versuchte von Beginn an Druck auf den SCR aufzubauen, um durch frühes Pressing Puckverluste zu generieren. Dies klappte in der Anfangsphase des Öfteren, jedoch ließ sich Garmischs Keeper Pfeuffer zunächst nicht überwinden. In der 14. Minute war schließlich der Bann gebrochen. Andrew Schembri schnappte sich einen Abpraller und schob mit der Rückhand ein zum 1:0. Mit diesem Spielstand ging es hinein in die erste Pause.

Im zweiten Drittel gab es zunächst die kalte Dusche für die Hausherren. Louis Anders traf nach einem Konter zum 1:1. Doch der Deggendorfer SC ließ sich davon keinesfalls aus der Ruhe bringen und ging in der 31. Minute erneut in Führung. Dieses Mal war es Chase Schaber, der sich von außen schön durchsetzte und den Puck mit der Rückhand ins lange Eck hob. Die Deggendorfer Offensive nahm nun Fahrt auf und legte nur eine Minute später nach. Tadas Kumeliauskas gewann ein Laufduell, setzte sich gegen einen Garmischer Verteidiger durch und fand Manuel Wiederer, der vor dem Tor in Lauerstellung ging. Wiederer drückte den Puck gekonnt über die Linie und stellte das Ergebnis damit auf 3:1. Damit aber immer noch nicht genug. In eigener Unterzahl traf Erik Gollenbeck mit einem tollen Schuss in den Winkel zum 4:1, was gleichermaßen der Spielstand nach 40 gespielten Minuten war.

Im Schlussdrittel legte der DSC nochmal einen Blitzstart hin. Verteidiger Marius Wiederer traf per Direktabnahme nach nur 16 gespielten Sekunden. Im weiteren Drittelverlauf verwaltete der DSC das Spiel geschickt, auch wenn die Gäste nach dem 5:1 mehr vom Spiel hatten. Doch ein starker Kristian Hufsky hielt bei seinem DSC-Debüt im Schlussabschnitt den Kasten sauber.

Damit startet der Deggendorfer SC mit drei Punkten aus der Zwangspause und trifft nun am kommenden Mittwoch auf die Starbulls Rosenheim. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Die Partie gegen den SC Riessersee wurde präsentiert von der Basilius Kaffeerösterei.