Zum dritten Heimspiel binnen sechs Tagen kommt es am kommenden Freitag für den Deggendorfer SC. Zu Gast in der Festung an der Trat ist am Freitagabend um 20 Uhr dieses Mal der EV Füssen.

Für den EV Füssen ist die bisherige Saison in der Oberliga Süd geprägt von Höhen und Tiefen. Mit 22 Punkten nach 21 Spielen steht der EVF aktuell auf dem siebten Platz in der verzerrten Tabelle der Oberliga Süd. Nach zwei Siegen über den HC Landsberg und die Blue Devils Weiden Mitte Dezember musste das Team von Trainer Andreas Becherer zuletzt fünf Niederlagen in Folge einstecken.

Dennoch ist der EV Füssen für den Deggendorfer SC keinesfalls zu unterschätzen. Seit dem Wiederaufstieg und der Debütsaison 2019/20 zeigten die Allgäuer regelmäßig, wie man dem DSC das Leben schwer macht. Dies bestätigte sich abermals im ersten Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison. Der EV Füssen bezwang die Mannschaft von Trainer Henry Thom Mitte November in einem wilden Spiel mit 6:5 und behielt alle drei Punkte daheim im Eisstadion am Kobelhang. Ein besonderes Augenmerk muss die Deggendorfer Defensive dabei auf den Kanadier Samuel Payeur richten. Mit 32 Punkten (14 Tore, 18 Vorlagen) in 21 Spielen überzeugt der quirlige Stürmer nicht nur durch seine unangenehme Spielweise, sondern auch mit seinen Scoringqualitäten.

Im Lager des Deggendorfer SC will man an die Leistungen gegen den SC Riessersee und den Starbulls Rosenheim anknüpfen und die Heimserie weiter ausbauen.

Spielbeginn am Freitagabend in der Festung an der Trat ist um 20 Uhr.

Die Partie zwischen dem Deggendorfer SC und dem EV Füssen wird präsentiert von der Firma Hofmann & Berndl Haus- und Immobilienverwaltung GmbH & Co. KG.