Der Spielemarathon für den Deggendorfer SC endet am heutigen Sonntag mit einem Auswärtsspiel in Höchstadt. Dort trifft die Mannschaft von Trainer Henry Thom auf den auf das aktuelle Team der Stunde der Oberliga Süd, die Höchstadt Alligators.
Spätestens nach dem fulminanten 7:1 Erfolg über die Eisbären Regensburg sind die Höchstadt Alligators in der Oberliga Süd in aller Munde. Nach erschwerten Bedinungen zum Saisonstart mit einigen Coronafällen und viel Quarantäne haben die Panzerechsen in den letzten Wochen gezeigt, dass sie sich mittlerweile voll und ganz in der Oberliga etabliert haben. Vor dem Wochenende stehen die Franken mit 31 Punkten aus 19 Spielen auf dem fünften Tabellenplatz, nur knapp hinter dem viertplatzierten SC Riessersee. Neu-Trainer Mikhail Nemirovsky gelang es, im Sommer eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen, bei dem der Mix zwischen jungen Spielern und erfahrenen Cracks zu stimmen scheint. Topscorer im Team der Alligators ist aktuell der Ex-Peitinger Milan Kostourek, der die interne Scorerwertung mit 26 Punkten in 19 Spielen anführt. Mit Dimitrij Litesov und Martin Kokes trifft der DSC auch auf zwei ehemalige Deggendorfer Akteure.
Das erste Aufeinandertreffen in Deggendorf gewann die Mannschaft von Trainer Henry Thom mit 5:3. Am Aischgrund hat der DSC bereits in der vergangenen Spielzeit schlechte Erfahrungen gemacht, daher gilt es für die Deggendorfer Kufencracks von Beginn an hochkonzentriert zu Werke zu gehen, um gegen die heimischen Panzerechsen zu bestehen.
Spielbeginn in Höchstadt ist heute um 18 Uhr. Die Partie wird per SpradeTV übertragen.