In einer langen Sitzung am heutigen Donnerstag stellte sich beim Deggendorfer SC heraus, dass eine derartige Investition in das eSports-Team aktuell nicht möglich ist.

„Wir sind zwar grundsätzlich bereit, in unser Team zu investieren. Nur bringt es weder uns etwas, noch der Liga. Mit Investitionen im NHL-Bereich würden wir allein auf weiter Flur stehen und erstmal auf der Stelle treten. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, dass wir unsere Expansionspläne erstmal auf Eis legen müssen“, bedauerte Geschäftsführer Artur Frank.

Somit bleibt es bei der aktuellen Konstellation und die angedachten 30% des Spieleretats landen weiterhin im Oberligakader des DSC.

Spaß beiseite – an dieser Stelle wollen wir aber ausdrücklich dem eSports-Team des Deggendorfer SC gratulieren, die sich sensationell im Viertelfinale der GCL2-Playoffs gegen die favorisierten Berlin Eagles mit 4:1 nach Spielen durchsetzen konnte und nun kommende Woche ins Halbfinale startet. Weiter so, Jungs!