Zwei Tage nach dem ersten Testspiel und Trainingslager im österreichischen Zell reist der Deggendorfer SC zurück nach Deutschland und trifft am Sonntag auf die Starbulls Rosenheim.

Ähnlich wie der DSC starteten die Oberbayern, angeführt von Ex-DSC-Coach John Sicinski, Anfang der Woche mit den ersten offiziellen Trainingseinheiten. Am Samstag reisen die Rosenheimer, um vor dem Spiel gegen den DSC, ebenfalls gegen die Eisbären zu testen. Am Sonntag kommt es dann zum Showdown beider Teams in Miesbach. Dorthin mussten die Rosenheimer ausweichen, nachdem der Spielbetrieb im heimischem Stadion aufgrund von Bauarbeiten noch nicht wieder möglich ist.

Der Starbulls-Kader erhielt im Sommer einige prominente Neuzugänge. So konnten sich die Oberbayern die Dienste des langjährigen DEL-Verteidigers Steffen Tölzer sichern, der der Abwehr die nötige Stabilität geben soll. Doch auch die Verpflichtungen der Routiniers Max Brandl und Max Hofbauer, als auch die des Ex-Deggendorfers Aaron Reinig ließen in der Sommerpause aufhorchen.

Zu den bekannten Namen sollte auch noch Ex-NHL-Stürmer Zach Hamill stoßen. Dieser einigte sich kurz vor Trainingsstart aus beruflichen Gründen auf eine Vertragsauflösung mit den Rosenheimern. Die zweite Kontingentstelle wird vorübergehend von Brad Snetsinger eingenommen, der ursprünglich den deutschen Pass erhalten sollte, jedoch aktuell noch auf eine finale Freigabe der Behörden warten muss. Weiterhin verzichten müssen die Rosenheimer auch auf den langjährigen Landshuter Max Hofbauer, der an den Nachwirkungen einer Corona-Infektion laboriert.

Alles in allem schicken die Rosenheimer einen Kader an den Start, der über viel höherklassige Erfahrung verfügt, gepaart mit einigen jungen Spielern. In Fachkreisen zählen die Starbulls zu den großen Favoriten für den Aufstieg in die DEL2.

Für den Deggendorfer SC also ein interessanter Testspielgegner in Vorbereitung auf die neue Oberliga-Spielzeit.

Spielbeginn am Sonntag in Miesbach ist um 17 Uhr. Es sind keine Fans zugelassen, jedoch wird die Partie live auf SpradeTV übertragen.