Nach knapp zwei Wochen Abstinenz steigt für den Deggendorfer SC am Freitagabend das nächste Testspiel in Vorbereitung auf die anstehende Oberligasaison. Zu Gast ist die Mannschaft von Trainer Chris Heid im Rahmen des Donau-Pokals bei den Passau Black Hawks.

Jung und wild – das ist das Motto des diesjährigen Kaders der Passau Black Hawks. Nachdem die Kooperation mit dem EV Landshut für die Drei-Flüsse-Städter bereits in der vergangenen Spielzeit vielversprechende Ansätze zeigten, wurde diese Konstellation im Sommer intensiviert und ausgebaut. Mit knapp 22 Jahren im Durchschnitt bieten die Black Hawks damit einen der jüngsten Kader der gesamten Oberliga auf.

Für einige Spieler auf beiden Seiten dürfte es ein ganz besonderes Erlebnis werden, wenn es gleich so früh in der Saison gegen den Ex-Club geht. Neben Raphael Fössinger, Marcel Pfänder und Sergej Janzen, die noch vergangene Spielzeit für den DSC aufliefen, wechselte mit Santeri Ovaska noch ein Ex-Deggendorfer aus der Aufstiegssaison nach Passau. Auf Deggendorfer Seite sind es Liam Blackburn und Paul Pfenninger, die auf ihren ehemaligen Arbeitgeber treffen.

Auf Deggendorfer Seite kehren die zuletzt angeschlagenen Thomas Pielmeier und Sascha Maul zurück in den Kader. Fehlen wird hingegen Phillip Messing. Der Verteidiger zog sich eine Oberkörperverletzung zu und wird etwa Mitte Oktober zurückerwartet.

Spielbeginn am Freitagabend in Passau ist um 20 Uhr. Die Partie wird auf SpradeTV übertragen.